Die Trauerfeier

Die Gestaltung einer Trauerfeier darf individuell sein. Die Würdigung des verstorbenen Menschen ist uns oberstes Gebot. Daher bieten wir Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten an, den Abschied angemessen zu gestalten. Bestattungen sind Teil menschlicher Kultur, die sich besonders hier in vielen Facetten ausdrücken darf und nicht zwingend bestimmten Konventionen folgen muss.

Blumenschmuck

Die Trauerfeier wird durch Blumen und Textilien schön gestaltet. Blumen sind in der Abschiedsstunde ein offensichtliches Zeichen von Lebendigkeit. Sie sind Ausdruck der Liebe und umrahmen Sarg oder Urne.

Auch Blumen als Beigabe in den Sarg sind eine würdevolle Geste der Zärtlichkeit, die von den Angehörigen als besonders liebevoll empfunden wird. Wir überlegen gemeinsam mit Ihnen, wie die Trauerfeier im Detail ausgeschmückt werden soll, auch in dem Fall, wenn anstelle von Blumen eine Spende gewünscht wird.

Trauerfeier

Zunächst muss festgelegt werden, wo die Trauerfeier stattfinden soll. Das ist sowohl in der Kirche als auch in der Kapelle, zu Hause oder in unseren Räumen möglich.

Die Bestimmungen zur Trauerfeier am offenen Sarg sind von Gemeinde zu Gemeinde verschieden. Wir geben Ihnen sehr gerne Auskunft über die Möglichkeiten und unterstützen Ihre Wünsche.

Trauerandacht

In der Trauerandacht geht es um eine wörtliche Würdigung der oder des Verstorbenen. Sie sollte dem Lebensweg und der Lebenseinstellung der Person gerecht werden, derer man gedenkt. Daran schließt sich zunächst die Frage an, ob die Trauerandacht von einem Geistlichen gestaltet wird oder von einem Trauerredner. Es ist ebenfalls möglich, einen Wunschredner zu bestimmen, der diese Andacht halten soll.

Neben der Trauerrede oder auch stattdessen kann Musik eingespielt werden. Sie können bestimmen, ob Fotos oder Videos gezeigt werden. Dafür stellen wir Ihnen unsere moderne Projektionstechnik zur Verfügung.

Abschied am Grab

Nach der Trauerfeier in der Kapelle wird, sofern eine Erdbestattung gewünscht wurde, der Sarg zum Grab getragen. An der Grabstelle kann ebenfalls eine Rede gehalten werden.

Der Abschied am Grab ist für Angehörige meist der schwierigste Teil der Bestattung, da der Verlust in diesem Moment ganz klare Konturen annimmt. Wir wissen, dass es nicht leicht ist, diesen Weg zu gehen und die Situation auszuhalten. Im Nachhinein ist der Abschied am Grab jedoch der Beginn einer gesunden Trauerarbeit. Wir unterstützen Sie dabei.

Beisammensein nach der Trauerfeier

In der Regel wird mit dem Beisammensein nach der Trauerfeier ein Moment der Gemeinschaftlichkeit eingehalten. Er zeigt den Verstorbenen noch einmal im Spiegel von Freunden und Familie. Dieses Beisammensein gehört schon deswegen zur Tradition, weil sich viele Angehörige auf eine Reise begeben mussten, um an der Trauerfeier teilzunehmen.

Gerne sind wir Ihnen bei der Organisation behilflich.