Bestattungspflicht

Jeder Verstorbene muss bestattet werden.

Die Erdbestattung oder Einäscherung sollte innerhalb von 10 Tagen nach Eintritt des Todes erfolgen, jedoch frühestens 48 Stunden danach. Die Bestattung muss durch die nächsten Angehörigen bei einem Bestatter in Auftrag gegeben werden.

Bestattungspflichtig und damit auch in der Zahlungspflicht (auch wenn das Erbe ausgeschlagen wird) sind in folgender Reihenfolge: der Ehegatte oder eingetragene Lebenspartner, alle volljährigen Kinder, die Eltern der/des Verstorbenen, die Großeltern, alle volljährigen Geschwister oder alle volljährigen Enkelkinder. Alternativ kann der/die Verstorbene zu Lebzeiten eine Person oder Einrichtung dafür bestimmt haben.